Schwindel (Vertigo) in der chinesischen Medizin

20 09 2018

Schwindel, bzw. Vertigo, wird in der chinesischen Medizin mit den Begriffen Xuan Yun bezeichnet, die im Einzelnen die Symptome wie verschwommenes Sehen, Benommenheit sowie den Schwindel und Vertigo bezeichnen.

Die Benommenheit im Besonderen kann hier sogar verschiedenste Erkrankungen beinhalten, wie z.B. niedriger oder zu hoher Blutdruck (Hypo- und Hypertonie), Anämie, klimaterische Beschwerden, eine Vielzahl neurologischer Erkrankungen und und und…

Die Traditionelle Chinesische Medizin differenziert zunächt in Fülle- oder Mangel-Syndrome, auf deren Grundlage eine zielgerichtete Akupunkturbehandlung angewendet werden kann. Zum Einsatz kommen hier neben der klassischen Akupunktur auch die Ohrakupunktur sowie die YNSA – die Neue Yamamoto-Schädel-Akupunktur.

Banner

Praxis für klassische Akupunktur und TCM, Marco Weser, Heilpraktiker

Im Boden 22, 65589 Hadamar (Limburg/Weilburg)
Tel.: 06433/91 85 38

Sprechzeiten:
Mo – Fr: 9:00 – 12:00 Uhr
Mo – Fr: 14:00 – 18:00 Uhr

Advertisements







%d Bloggern gefällt das: