Morbus Menière (Drehschwindel-Krankheit) in der TCM

26 04 2018

Unter Morbus Menière versteht man einen anfallsartigen Drehschwindel verbunden mit Tieftonschwerhörigkeit und Tinnitus, meist auf einem Ohr. Dazu können ein chronischer Nystagmus (unkontrollierbare rhythmischen Bewegungen des Auges) und diverse Begleitsymptome auftreten, wie etwa Übelkeit und Erbrechen.

Die genauen Ursachen des Morbus Menière sind unbekannt, jedoch scheint sich im Innenohr zu viel Flüssigkeit (sogenannte Endolymphe) zu sammeln, wodurch das Gleichgewichtsorgan irritiert wird.

In der TCM ordnet man je nach Symptomlage dem Morbus Menière verschiedene Syndrome zu, die dann die Grundlage zur Behandlung z.B. mit Akupunktur bilden.

Die häufigsten Syndrome sind das aufsteigende Leber-Yang, trüber Schleim, der den Kopf blockiert oder aber ein Nieren-Yin-Mangel.

Bei weiteren Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Vereinbaren Sie telefonisch Ihren Beratungstermin.

Praxis für klassische Akupunktur und Traditionelle Chinesische Medizin

Marco Weser – Heilpraktiker
Im Boden 22 – 65589 Hadamar (Limburg/Weilburg)
Tel.: 06433 / 91 85 38

Sprechzeiten:
Mo – Fr: 9:00 – 12:00 Uhr 
Mo – Fr: 14:00 – 18:00 Uhr 

090609CGiebeler026

Advertisements




Was machen wir denn eigentlich…?

2 03 2018

Eine der, wenn nicht sogar DIE häufigste Frage, die ich gestellt bekomme ist folgende: Was kann man mit Akupunktur denn überhaupt machen?

Kurz gesagt:

– Schmerzbehandlung mit Akupunktur: Schmerzen im unteren Rücken und Knieschmerzen.

– Behandlung von Spannungskopfschmerzen und Migräne mit Akupunktur

– Prophylaktische und akute Behandlung allergischer Erkrankungen (z.B. Heuschnupfen) mit Akupunktur und Spenglersan Kolloid Immuntherapie.

– Raucherentwöhnung durch Injektionstherapie

– Gewichtsreduktion mit der chinesischen Regulationstherapie.

090609CGiebeler041

Schröpfköpfe und Nadeln

Dazu werden Nadeln in spezifische Punkte des Körpers gestochen, um den Körper anzuregen und die Selbstheilungskräfte zu aktivieren. Die Wirkung der Akupunktur ist schmerzlindernd, entspannend und regulierend und soll die Gesundheit wieder herstellen.

Marco Weser – Heilpraktiker

Im Boden 22 – 65589 Hadamar (Limburg/Weilburg)

Tel.: 06433 / 91 85 38*

Sprechzeiten:

Mo – Fr: 9:00 – 12:00 Uhr 

Mo – Fr: 14:00 – 18:00 Uhr 





Gua Sha-Behandlung gegen Verspannungen und andere Übel…

2 08 2017

Gua Sha (刮痧), wörtlich „nach Cholera schaben“, ist eine volksheilkundliche Behandlung, die auch oft von Anwendern der Traditionellen Chinesischen Medizin verwendet wird. In Ostasien und Südostasien ist Gua Sha unter verschiedenen Bezeichnungen als Heilmethode der Volksheilkunde weit verbreitet. Bei dieser Methode wird mit einer abgerundeten Kante eines Porzellanlöffels, einer Münze o. Ä. mehrmals über einen Bereich der Haut geschabt, bis eine deutliche Verfärbung und Blutungen unter Haut auftreten.

Gua Sha besteht aus wiederholtem Schaben auf eingeölter Haut mit einer abgerundeten Kante. Üblicherweise wird ein chinesischer Porzellansuppenlöffel, eine abgenutzte Münze, abgerundete Tierhörner oder Jade verwendet. Die abgerundete Kante wird auf die eingeölte Haut gedrückt und entlang der Muskeln oder der Meridiane in ca. 10 bis 15 cm langen Zügen bewegt. Dieses Verfahren verursacht eine verstärkte Durchblutung (Sha) in der Haut, wobei auch Petechien und Ekchymosen entstehen. Es dauert normalerweise 2 bis 4 Tage, bis diese wieder verschwinden. Je stärker die „Blutstase“ (im Sinne der chinesischen Medizin) ist, desto stärker verfärbt sich die Haut. Typischerweise verspüren Patienten sofort eine Erleichterung und Veränderung.

Sie haben Fragen dazu? Bitte verwenden Sie das Kontaktformular oder KLICKEN SIE HIER

Weitere Infos unter www.Praxis-Weser.de

Praxis für klassische Akupunktur und Traditionelle Chinesische Medizin – Marco Weser – Heilpraktiker – 65589 Hadamar (Limburg/Weilburg) – 06433/91 85 38 – www.Praxis-Weser.de





PALJARI – INFOABEND Peter Tribus 01.06.2017

12 05 2017

PALJARIINFOABEND

Fachvortrag zu den Themen:

NEXUS FASER Wirkung von Bioinfrarot
VITALPILZE kleine Wunder der Natur

Referent: Peter Tribus Geschäftsführer

BIOINFRAROT zum Anziehen – ob T-Shirt, Leggings, Handschuhe, Unterbetten, verschiedene Bandagen u.v.m.

Durch das Bioinfrarot der NEXUS-Faser von Paljari entstehen ein regulierender Stoffwechsel und eine erhöhte Sauerstoffzufuhr in den Körperzellen

ü Bei Muskel- und Gelenkschmerzen
ü Bei Rückenschmerzen, Ischias
ü Bei Rheuma, Arthritis, Arthrose und Gicht
ü Verbesserte Regeneration beim Sport
ü Bei jeglicher Art von Schmerzen u.v.m.

Vom „Geistpilz“ über den „Powerpilz“ und „Wohlfühlpilz“ bis hin zum „Magenpilz“ können diese kleinen Wunder der Natur, auf zahlreichen Anwendungsgebieten ihren Teil zur gesunden Lebensweise beitragen.

Datum: 01.06.2017

Zeit: 19.00 Uhr

Wo: Stadthalle Hadamar Hospitalstr. 6-10, 65589 Hadamar

Eintritt ist FREI! – Keine Verkaufsveranstaltung

Bitte um Anmeldung bei: Dagmar Hörburger oder Hildegard Müller

Tel.: +43 (0)664-53 94 277, E-Mail: dagmar.hoerburger@aon.at

Tel.: x49 (0)170 83 27 379, E-Mail: hildegard-mueller@gmx.de

Interessenten, die über die Praxis Weser und/oder das Naturheilkundeforum Hadamar erscheinen, bitte bei Frau Müller melden.

Wir freuen uns auf dich! Das Paljari Team





Vortrag über die Grundlagen der TCM am 12.09.2013

10 09 2013

Am Donnerstag den 12.09.2013 hält Herr Marco Weser einen Vortrag zu den Grundlagen der Traditionellen Chinesischen Medizin als Gast der Schmerzselbsthilfegruppe im SWZ Elz. Ziel des Vortrages ist es, interessierten Zuhörern einen Einblick in das chinesische Denken und die Funktionsweise der Chinesischen Medizin zu geben.

Zum Abschluss folgt eine Zusammenfassung der vergangenen Vorträge mit dem Thema „Schmerztherapie in der TCM„.

Weitere Infos unter www.Praxis-Weser.de

 

Marco Weser – Heilpraktiker – 65589 Hadamar (Limburg/Weilburg) – 06433/91 85 38 – www.Praxis-Weser.de

 





Themenabend Rheuma am 14. November ab 20 Uhr im Naturheilkundeforum Hadamar

8 11 2012

Entzündliche Gelenkerkrankungen, Arthrose, Lupus erythematodes, Sjörgren-Syndrom, Erkrankungen der Wirbelsäule wie Spondylose, Karpaltunnelsyndrom, Knorpelschwund….

Was haben alle diese Erkrankungen gemeinsam? Sie gehören nach der WHO zu den Erkrankungen des rheumatischen Formenkreises. Sie sind definiert als Erkrankungen des Bewegungsapparates und des Bindegewebes und haben alle das Potential chronische Symptome auszulösen.

Wir möchte in unserem Vortrag das Thema abseits schulmedizinischer Erklärungsmodelle beleuchten und Ihnen erläutern wie eine über 2000 Jahre alte Erfahrungsmedizin, die traditionelle chinesische Medizin diese Erkrankungen erklärt, diagnostiziert und behandelt.

Als Referenten stehen Ihnen am Mittwoch den 14.11.12 ab 20 Uhr die Heilpraktiker Marco Weser undBianca Orth, beide mit dem Schwerpunkt traditionelle chinesische Medizin zur Verfügung.

Termin: 14.11.2012 20- 22 Uhr

Ort: Am Elbbachufer 4 – 65589 Hadamar Die Teilnahme ist kostenlos. Um Voranmeldung 06433 – 918538 oder info@naturheilkundeforum.info wird gebeten, da die Teilnehmeranzahl begrenzt ist. Ort: Am Elbbachunfer 4 – 65589 Hadamar

Marco Weser – Heilpraktiker – 65589 Hadamar (Limburg/Weilburg) – 06433/91 85 38 – www.Praxis-Weser.de





Akupunktur bei Schulterschmerzen

19 10 2010
Schulter-Syndrome werden in der TCM (Traditionelle Chinesische Medizin) durch verschiedene Ursachen unterschieden: In vielen Fällen liegt ein Trauma oder auch eine Überlastung vor. Beides führt zu einer Stagnation von Qi und Blut in den Gefäßen.
Eine weitere Ursache kann die Invasion von pathogenen Faktoren wie Wind-Kälte aber auch Feuchtigkeit sein.
Bei der Behandlung sollten bei starken Einschränkungen zuerst Fernpunkte, dann Lokalpunkte ausgewählt erden.
Liegt keine Bewegungseinschränkung bei Schmerzsyndromen vor werden Lokal- bzw. Regionalpunkte ausgewählt.
Bei der Auswahl der Punkte orientiert man sich in der Regel am Meridianverlauf.







%d Bloggern gefällt das: