Multiple Sklerose (MS) in der TCM und die Behandlung mit Akupunktur und YNSA (Yamamoto Neue Schädelakupunktur)

9 05 2018

In der Schulmedizin ist die Multiple Sklerose (MS) bekannt als eine primär entzündliche Erkrankung des zentralen Nervensystems mit einer herdförmigen und schubweisen Entmarkung und Schädigung der Axone (Fortsätze der Nervenzellen).

Die Traditionelle Chinesische Medizin (TCM) betrachtet die Mutiple Sklerose (MS) als sogenanntes Wei-Syndrom (z.B. Lähmungen und Muskelatrophien) und unterteilt sie in drei Stadien.

Das Anfangsstadium wird in der TCM als Milz-Qi– oder Milz-Yang-Mangel mit Schleim-Feuchtigkeitsretention in den Meridianen beschrieben und umfasst Schwere-, Taubheits- und Kribbelgefühle in den Beinen sowie Schwindelgefühl und Vertigo.

Im mittleren Stadium steht meist ein Leber- und Nieren-Yin-Mangel deutlich, der mit Schwindel, verschwommenem Sehen und Vertigo einhergehen kann. Die Beinschwäche nimmt hier zu und auch die Blase kann Funktionsstörungen entwickeln. Weiter kann die Erkrankung ein aufsteigendes Leber-Yang entwickeln, welches sich in Steifheit der Beine, verstärktem Schwindel und Erbrechen äußern kann.

090609CGiebeler028

Akupunktur Modelle Frau und Mann

Im späten Stadium dominiert der Leber-Wind und es können Tremor (Zittern), starke Beinspasmen, Paraplegien und Symptome der Blut-Stase mit zusätzlichen Beinschmerzen auftreten.

Die Therapie richtet sich nach den vorliegenden Symptomen. Ohrakupunktur kann eingesetzt werden bei Schwindel, Tinnitus und Schlaflosigkeit, Lähmungen und Sensibilitätsstörungen werden mit der klassischen Körperakupunktur behandelt. Sehr gut Ergebnisse können hier auch mit der YNSA (Yamamoto Neue Schädelakupunktur) erzielt werden.

Hierzu werden Akupunkturnadeln in spezifische Punkte des Körpers bzw. der Schädeldecke gestochen, die einen Bezug zu Beschwerdebild und den damit verbundenen Symptomen haben.

Praxis für klassische Akupunktur und Traditionelle Chinesische Medizin
Marco Weser – Heilpraktiker
Im Boden 22 – 65589 Hadamar (Limburg/Weilburg)
Tel.: 06433 / 91 85 38*

Sprechzeiten:
Mo – Fr: 9:00 – 12:00 Uhr 
Mo – Fr: 14:00 – 18:00 Uhr 

Advertisements







%d Bloggern gefällt das: