Leitsymptom Diarrhö (Durchfall)

2 11 2011

In der Traditionellen Chinesischen Medizin bezeichnet Xie Xie „wässrige, weiche und abfließende Stühle“, die häufig durch äußere pathogene Faktoren wie Feuchtigkeit ausgelöst werden. Die Feuchtigkeit dringt in den Darmtrakt ein und beeinträchtigt Milz und Magen, wodurch die Tranformation und auch der Transport der Nahrung gestört wird.

In der Chinesischen Medizin werden bis zu 15 verschiedene Formen von Durchfall nach Ursache und betroffenem Organsystem unterschieden.

Bei akuter Diarrhö sind gute Therapieerfolge mit Akupunktur möglich, wenn ein frühzeitiger und intensiver Therapiebeginn eingehalten wird. Im chronischen Verlauf wird die Behandlung durch chinesische Arzneimitteltherapie erweitert.

Marco Weser – Heilpraktiker – 65589 Hadamar (Limburg/Weilburg) – 06433/91 85 38 – www.Praxis-Weser.de

Advertisements




Colon irritabile – Das Reizdarmsyndrom

8 08 2011

Auch der Traditionellen Chinesischen Medizin sind das Reizdarmsyndrom (Colon irritabile) und seine Symptome, wie Schmerzen im Abdomen, Wechsel zwischen Verstopfung und Durchfall (Obstipation und Diarrhoe) oder auch die Blähsucht (Meteorismus)mit Gasen in Darm und Bauchhöhle, bekannt.

Häufig entsteht die Erkrankung aufgrund anhaltender emotionaler Spannung (z.B. Stress), die zur sogenannten Leber-Qi-Stagnation führt. Frauen im mittleren Lebensalter sind besonders häufig betroffen.

Akupunktur und Traditionelle Chinesische Medizin bieten Möglichkeiten, die Erkrankung aus einem anderen Blickwinkel zu betrachten und zu behandeln.

Marco Weser – Heilpraktiker – 65589 Hadamar (Limburg/Weilburg)








%d Bloggern gefällt das: