Schwangerschaftsbegleitung mit Akupunktur

17 06 2019

Die Schwangerschaft ist etwas ganz Besonderes für jede Frau und ihre wachsende Familie.

Akupunktur kann hier begleitend eingesetzt werden, um Mutter und Kind entspannend und harmonisierend zu behandeln.

Dazu werden nach den 5 Wandlungsphasen die jeweils versorgenden und haupstächlich aktiven Meridiane behandelt, um Mutter und Kind zu stärken.

Aber auch Schwangerschaftsbeschwerden wie Übelkeit, Erbrechen, Schmerzen, die Lage des Kindes, Wassereinlagerungen und auch der psychische Zustand können mit Akupunktur beeinflusst werden.

Wichtig ist jedoch, dass die Arbeit des Heilpraktikers hier nicht mit der der Hebamme gleichgesetzt werden darf! Ab der ersten Wehe oder auch bei Komplikationen ist nämlich Schluss für uns und wir machen den Weg für die Profis frei;)

Haben Sie Fragen und sind interessiert an einer Behandlung mit Akupunktur? Wir nehmen uns gerne Zeit für Sie!

Praxis für klassische Akupunktur und TCM, Marco Weser, Heilpraktiker

Im Boden 22, 65589 Hadamar (Limburg/Weilburg)
Tel.: 06433/91 85 38

Sprechzeiten:
Mo – Fr: 9:00 – 12:00 Uhr
Mo – Fr: 14:00 – 18:00 Uhr




Die Behandlung der Polyneuropathie mit Akupunktur

28 09 2018

Die Traditionelle Chinesische Medizin (TCM) beschreibt die Ursache der Polyneuropathie als eine Invasion von Feuchtigkeit, die die Meridiane der Extremtäten blockiert. Dies ist möglich, da die Transport– und Transformationsfunktion der Milz gestört ist. Im Regelfall verarbeitet die Milz Feuchtigkeit und verteilt diese dann im Körper.

Das Behandlungsprinzip in der TCM basiert auf dem Durchgängigmachen der betroffenen Leitbahnen, der Stärkung des Funktionskreises Milz und dem Ausleiten von Feuchtigkeit. Die Zirkulatio von Qi und Blut soll ebenfalls begünstigt werden.

Als Sonderform der Polyneuropathie kennt man auch die diabetische Polyneuropathie.

Banner

Haben Sie Fragen zu Ihrem Beschwerdenbild und sind interessiert an einer Behandlung mit Akupunktur? Wir nehmen uns gerne Zeit für Sie!

Praxis für klassische Akupunktur und TCM, Marco Weser, Heilpraktiker

Im Boden 22, 65589 Hadamar (Limburg/Weilburg)
Tel.: 06433/91 85 38

Sprechzeiten:
Mo – Fr: 9:00 – 12:00 Uhr
Mo – Fr: 14:00 – 18:00 Uhr

 

 





Die Behandlung des Karpaltunnelsyndroms

23 07 2018

Das Karpaltunnelsyndrom wird auch als Kompressionssyndrom des Nervus medianus im Bereich der Handwurzel beschrieben. Hier wird durch eine Einengung des Nervs dieser geschädigt, was durch viele verschiedene Faktoren geschehen kann. Es kann zum Beispiel bei Gewebsschwellung durch mechanische Überlastung, eine Entzündung oder andere Krankheitgeschehen der Karpaltunnel eingeengt werden, was zu einer übermäßigen Belastung des Nervs führt.Karpaltunnel.jpg

Die Traditionelle Chinesische Medizin ordnet das Karpaltunnelsyndrom den sogenannten Bi-Syndromen zu, die im Allgemeinen Beschwerden im Bewegungsapparat zusammenfasen.

Die Pathogenese beschreibt hier das invasive Eindringen von Feuchtigkeit, Kälte und/oder Wind in die Meridiane oder Trauma mit einer Stagnation in der Zirkulation von Qi und Blut.

In der TCM sind hier Akupunktur und auch Moxibustion Mittel der Wahl, um das Karpaltunnelsyndrom zu behandeln.

Praxis für klassische Akupunktur und TCM, Marco Weser, Heilpraktiker

Im Boden 22, 65589 Hadamar (Limburg/Weilburg)
Tel.: 06433/91 85 38

Sprechzeiten:
Mo – Fr: 9:00 – 12:00 Uhr
Mo – Fr: 14:00 – 18:00 Uhr

 





Multiple Sklerose (MS) in der TCM und die Behandlung mit Akupunktur und YNSA (Yamamoto Neue Schädelakupunktur)

9 05 2018

In der Schulmedizin ist die Multiple Sklerose (MS) bekannt als eine primär entzündliche Erkrankung des zentralen Nervensystems mit einer herdförmigen und schubweisen Entmarkung und Schädigung der Axone (Fortsätze der Nervenzellen).

Die Traditionelle Chinesische Medizin (TCM) betrachtet die Mutiple Sklerose (MS) als sogenanntes Wei-Syndrom (z.B. Lähmungen und Muskelatrophien) und unterteilt sie in drei Stadien.

Das Anfangsstadium wird in der TCM als Milz-Qi– oder Milz-Yang-Mangel mit Schleim-Feuchtigkeitsretention in den Meridianen beschrieben und umfasst Schwere-, Taubheits- und Kribbelgefühle in den Beinen sowie Schwindelgefühl und Vertigo.

Im mittleren Stadium steht meist ein Leber- und Nieren-Yin-Mangel deutlich, der mit Schwindel, verschwommenem Sehen und Vertigo einhergehen kann. Die Beinschwäche nimmt hier zu und auch die Blase kann Funktionsstörungen entwickeln. Weiter kann die Erkrankung ein aufsteigendes Leber-Yang entwickeln, welches sich in Steifheit der Beine, verstärktem Schwindel und Erbrechen äußern kann.

090609CGiebeler028

Akupunktur Modelle Frau und Mann

Im späten Stadium dominiert der Leber-Wind und es können Tremor (Zittern), starke Beinspasmen, Paraplegien und Symptome der Blut-Stase mit zusätzlichen Beinschmerzen auftreten.

Die Therapie richtet sich nach den vorliegenden Symptomen. Ohrakupunktur kann eingesetzt werden bei Schwindel, Tinnitus und Schlaflosigkeit, Lähmungen und Sensibilitätsstörungen werden mit der klassischen Körperakupunktur behandelt. Sehr gut Ergebnisse können hier auch mit der YNSA (Yamamoto Neue Schädelakupunktur) erzielt werden.

Hierzu werden Akupunkturnadeln in spezifische Punkte des Körpers bzw. der Schädeldecke gestochen, die einen Bezug zu Beschwerdebild und den damit verbundenen Symptomen haben.

Praxis für klassische Akupunktur und Traditionelle Chinesische Medizin
Marco Weser – Heilpraktiker
Im Boden 22 – 65589 Hadamar (Limburg/Weilburg)
Tel.: 06433 / 91 85 38*

Sprechzeiten:
Mo – Fr: 9:00 – 12:00 Uhr 
Mo – Fr: 14:00 – 18:00 Uhr 





Gua Sha-Behandlung gegen Verspannungen und andere Übel…

2 08 2017

Gua Sha (刮痧), wörtlich „nach Cholera schaben“, ist eine volksheilkundliche Behandlung, die auch oft von Anwendern der Traditionellen Chinesischen Medizin verwendet wird. In Ostasien und Südostasien ist Gua Sha unter verschiedenen Bezeichnungen als Heilmethode der Volksheilkunde weit verbreitet. Bei dieser Methode wird mit einer abgerundeten Kante eines Porzellanlöffels, einer Münze o. Ä. mehrmals über einen Bereich der Haut geschabt, bis eine deutliche Verfärbung und Blutungen unter Haut auftreten.

Gua Sha besteht aus wiederholtem Schaben auf eingeölter Haut mit einer abgerundeten Kante. Üblicherweise wird ein chinesischer Porzellansuppenlöffel, eine abgenutzte Münze, abgerundete Tierhörner oder Jade verwendet. Die abgerundete Kante wird auf die eingeölte Haut gedrückt und entlang der Muskeln oder der Meridiane in ca. 10 bis 15 cm langen Zügen bewegt. Dieses Verfahren verursacht eine verstärkte Durchblutung (Sha) in der Haut, wobei auch Petechien und Ekchymosen entstehen. Es dauert normalerweise 2 bis 4 Tage, bis diese wieder verschwinden. Je stärker die „Blutstase“ (im Sinne der chinesischen Medizin) ist, desto stärker verfärbt sich die Haut. Typischerweise verspüren Patienten sofort eine Erleichterung und Veränderung.

Haben Sie Fragen und sind interessiert an einer Behandlung mit Akupunktur? Wir nehmen uns gerne Zeit für Sie!

Praxis für klassische Akupunktur und TCM, Marco Weser, Heilpraktiker

Im Boden 22, 65589 Hadamar (Limburg/Weilburg)
Tel.: 06433/91 85 38

Sprechzeiten:
Mo – Fr: 9:00 – 12:00 Uhr
Mo – Fr: 14:00 – 18:00 Uhr

Weitere Infos unter www.Praxis-Weser.de

Praxis für klassische Akupunktur und Traditionelle Chinesische Medizin – Marco Weser – Heilpraktiker – 65589 Hadamar (Limburg/Weilburg) – 06433/91 85 38 – www.Praxis-Weser.de








%d Bloggern gefällt das: