Asthma bronchiale

12 08 2011

Die Traditionelle Chinesische Medizin kennt das Asthma bronchiale als Atemnoterkrankung und benennt sie mit Qi Chuan Bing, wobei unterschieden wird zwischen Asthma mit oder ohne Dyspnoe – Atemnot (Chuan) – sowie zwischen Asthma mit oder ohne Begleitgeräusch (Keuchen, was mit Xiao bezeichnet wird und durch Schleim verursacht wird).

Im westlichen wird Keuchen in der Regel mit einer exspiratorischen (die Ausatmung betreffenden) und meist auch zeitlich verlängerten Bronchospastik gleichgesetzt.

In der Pathogenese sind es oft externe pathogene Faktoren wie Wind, Kälte, Hitze oder auch Schleim, die die Lunge eindringen. Verbleiben diese EPF’s über lange Zeit in der Lunge, entsteht ein chronisches Stadium. In diesem Remissionsstadium sind die Funktionskreise Lunge, Milz oder auch die Nieren betroffen.

Hier setzen die Akupunktur und die Traditionelle chinesische Medizin an, um die betroffenen Funktionskreise untereinander zu harmonisieren und damit positiv auf die jeweiligen Beschwerden einzuwirken.

Sie haben Fragen dazu? Bitte verwenden Sie das Kontaktformular oder KLICKEN SIE HIER

Weitere Infos unter www.Praxis-Weser.de

Praxis für klassische Akupunktur und Traditionelle Chinesische Medizin – Marco Weser – Heilpraktiker – 65589 Hadamar (Limburg/Weilburg) – 06433/91 85 38 – www.Praxis-Weser.de


Aktionen

Information

2 responses

12 08 2011
16 08 2011

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s




%d Bloggern gefällt das: